• slideshow_fondsplus_001.jpg
  • slideshow_fondsplus_002.jpg
  • slideshow_fondsplus_003.jpg
  • slideshow_fondsplus_004.jpg

Wir bieten fast alle am Markt erhältlichen Fonds und Direktinvestments an. Sollte ein Produkt Ihrer Wahl auf unserer Homepage nicht vorhanden sein, fragen Sie bitte über unser Anfrageformular an, wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen.

HEP Projektentwicklungsfonds VI

Emissionshaus: hep capital
Platzierung: verfügbar
Voraussetzung: §34f I S.1 Nr. 2 GewO (geschlossenes Investmentvermögen)
Bezeichnung: hep capital HEP Projektentwicklungsfonds VI

Faktenblatt:

Kurzbeschreibung:

Die HEP–Projektentwicklung VI GmbH & Co. geschlossene Investment KG ist ein Spezial-Alternatives Investmentvermögen („Spezial-AIF“) nach dem Kapitalanlagegesetzbuch („KAGB“). Anlageziel des Spezial-AIF ist die Erzielung von Einnahmeüberschüssen durch die Veräußerung von fertig entwickelten Projektrechten.

Die HEP – Projektentwicklung VI GmbH & Co. geschlossene Investment KG investiert das eingeworbene Kapital in die Entwicklung von Erneuerbaren-Energien-Projekten überwiegend in Kanada, USA und Japan. Es wird insbesondere in Photovoltaikprojekte investiert. Unter Projektentwicklung sind sämtliche Aktivitäten zu verstehen, die notwendig sind um ein Projekt von der „grünen Wiese“ bis zum baureifen Projekt zu entwickeln.

Der Spezial-AIF ist als sogenannter „Blindpool“ konzipiert. Die Laufzeit des Fonds beträgt voraussichtlich 5 Jahre. Die Dauer ist befristet bis zum 31. Dezember 2022, sofern nicht die Gesellschafter eine Verlängerung der Laufzeit beschließen. Eine ordentliche Kündigung sowie die Rücknahme von Kommanditanteilen an dem Spezial-AIF ist vor der Liquidationsphase ausgeschlossen.



Marktsituation:
Japan: Ein Einspeisegesetz, vergleichbar mit dem deutschen EEG, garantiert Einspeisevergütungen für Strom aus Erneuerbaren-Energien. Die Projektentwicklung wird in Japan von der Firma Durus k.k., die seit über 50 Jahren in der Immobilienprojektentwicklung und seit 5 Jahren in der Entwicklung von Erneuerbaren-Energien tätig ist. Die Sonneneinstrahlungswerte liegen um ca. 20% bis 40% über denen in Deutschland. Der Fokus der Entwicklungstätigkeit wird in Japan auf Photovoltaik-Projekten von 0,5 MWp bis hin zu 20 MWp liegen. Kanada: Im Bereich der Photovoltaik ist Kanada unter den Top 10 Märkten. Insbesondere die Provinz Alberta zählt zu einem der interessantesten Wachstumsmärkte. Strategie Der Projektentwickler ist in Kanada die hep energy Projects Canada Ltd, deren Geschäftsführerin, Michele Morley, langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Erneuerbaren-Energien-Projekten in Kanada, insbesondere in Alberta, hat. Die Sonneneinstrahlungswerte liegen um ca. 30 % über denen in Deutschland. Die Projekte werden Einzelgrößen zwischen 10 MWp und 80 MWp. USA: Neben der USA-weiten Förderung durch Steuererleichterungen fördern die jeweiligen Staaten Erneuerbare-Energien durch weitere Subventionen. Es werden Verträge mit Unternehmen, Kommunen oder Institutionen abgeschlossen. In den USA wird die Projektentwicklung von der hep energy Projects USA Ltd. vorgenommen. Diese kooperiert mit zwei lokalen Projektentwicklern, die langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Erneuerbaren-Energien-Projekten in den New-England Staaten haben. Die Einzelprojektgrößen werden zwischen 0,5 MWp und 20 MWp variieren.


Beteiligungsobjekt:
Gegenstand des Spezial-AIF ist der Erwerb von Sachwerten in Form von Anlagen zur Erzeugung, zum Transport und zur Speicherung von Strom, Gas oder Wärme aus erneuerbaren Energien sowie die hierfür erforderlichen Immobilien und die Begründung und der Erwerb von Projektrechten, d. h. die Schaffung aller rechtlichen Voraussetzungen, Genehmigungen, Verträge und sonstigen Rechtsverhältnisse und Zustimmungen, die für den Bau und den Betrieb von Photovoltaikanlagen notwendig sind („Projektrechte“), und deren spätere Veräußerung. Der Spezial-AIF ist hierfür auch berechtigt, Anteile oder Aktien an Gesellschaften im In- und Ausland zu erwerben und solche Gesellschaften zu errichten, sofern die jeweilige Gesellschaft nach ihrem Gesellschaftsvertrag oder ihrer Satzung nur Vermögensgegenstände sowie die zur Bewirtschaftung dieser Vermögensgegenstände erforderlichen Vermögensgegenstände oder Beteiligungen an solchen Gesellschaften erwerben dürfen.


Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf:
Einzahlung: Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 200.000 zzgl. 3% Agio. Ausschüttung: Die Laufzeit des Fonds beträgt voraussichtlich 5 Jahre. Über diesen Zeitraum werden die Gewinne vollständig an die Anleger ausgeschüttet.


Finanzierung:
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 10.000.000. Dieser Betrag wird aus Eigenkapital finanziert.




Zurück